Home > Triest und Umgebung > Was in Triest zu sehen

Das Science Centre Immaginario Scientifico (IS) ist ein interaktives und multimediales Wissenschaftsmuseum.

Der Gedanke zur Gründung wurde 1985 geboren, und zwar während der Vorbereitung der Wissenschaftsabteilung für die Ausstellung Trouver Trieste in La Villette, Paris, im Mai 1986, wo das Imaginaire Scientifique die Forschungsarbeiten verschiedener wissenschaftlicher Einrichtungen Triests vorstellte. Nach diversen Etappen kehrte die Ausstellung 1988 wieder nach Triest zurück und wurde zum italienweit ersten Kernstück eines interaktiven wissenschaftlichen Museums.

Originelle Ausstellungstechniken, innovative Methoden der didaktischen Animation: Die Ausstellungsstücke in den Museumsräumen lassen sich bewegen, so dass man sich den Naturphänomenen besonders gut annähern und die physikalischen Gesetze, die sie steuern, erforschen kann. Die Ausstattungen sind interaktiv und reizvolle Musik lässt eine originelle Verschmelzung aus wissenschaftlichen Inhalten und emotionalen Erlebniswelten entstehen. 
Im faszinierenden Planetarium helfen Simulationen von Sonnenauf- und -untergängen, Sternbildern, scheinbaren Bewegungen der Sterne in der Nacht und Jahreszeiten den Kindern, all diese Wunder besser zu begreifen. 

Interessant sind auch die Veranstaltungen zur Annäherung der Kinder an die Wissenschaft: Von Oktober bis Mai warten hier am Sonntagnachmittag Workshops mit Spiel- und Lernaktivitäten auf Kinder zwischen 5 und 10Jahren. Sie können sogar einmal im Museum übernachten, ganz so wie in dem bekannten Film (Nachts im Museum), so dass sie auf spielerische Weise mit Fragen von Wissenschaft und Natur vertraut werden, ohne Eltern, doch in Begleitung einer wichtigen Persönlichkeit der Wissenschaftsgeschichte. 

 

www.discover-trieste.it

<